Am              

Am 13. November nahm das Tea AEG-on-tech am Roboterwettbewerb des ZdI (Wettbewerb des Ministeriums für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalens) in Duisburg teil. In den vorangegangenen Wochen hatten die Schülerinnen und Schüler (Hannah Schubert, Marko Begenesic und Fynn Luca Pohl, alle Klasse 6) einen Roboter gebaut und programmiert, der verschiedene Aufgaben zum Thema Mobilität in nur 2,5 Minuten selbständig erledigen konnte. So ging es dann am 12. November nach Duisburg, wo sie sich gegen 9 andere Teams behaupten mussten Aufregend war der Tag: In der ersten Runde lief der Roboter überhaupt nicht wie erwartet und das Team lag auf dem letzten Platz.

ZdI programmierung

Aber in den Pausen wurde fleißig programmiert und so schafften sie es, sich immer weiter nach vorne zu arbeiten. Schließlich verpassten die Schüler nur ganz knapp das Halbfinale. Aber mit dem Ergebnis können die drei sehr zufrieden sein: schließlich waren sie die jüngsten Teilnehmer des Turniers.